Das #Rosenwerk
Die Dresdner Selbstmachzentrale auf 500m²

Das #Rosenwerk befindet sich in einem etwa 7000m² großen Industriekomplex, angesiedelt in einem Gewerbegebiet nahe der Innenstadt. Eingebettet im Nirgendwo zwischen dem Löbtauer Heizkraftwerk, dem Hauptbahnhof und Dresden Mitte, liegt es zentral und dennoch im blinden Fleck urbaner Wahrnehmung.

Dort, wo die Quadratmeterpreise trotz guter Lage gerade noch verkraftbar sind, mietet der Konglomerat e.V. seit dem 01.01.2015 insgesamt ca. 500m² große Räumlichkeiten. Diese möchten die Vereinsakteure gemeinsam mit Freunden und KollegInnen zu einer adäquaten Produktionsbasis für laufende wie neue; eigene wie fremde, private wie gesellschaftliche Projekte, ausbauen. Die dafür nötige Produktionsinfrastruktur wird durch die Werkstattprojekte Werk.Stadt.Laden. und FabLabDD zur Verfügung gestellt und bildet den Kern des Vorhabens. Die offene Werkstatt im Zentrum des Projektes stellt Geräte und Verfahren zur Verfügung, die über die Möglichkeiten des Einzelnen hinausgehen. Ihre Nutzung ist für alle möglich, von der Nachbarschaft, HobbybastlerInnen und Familien, über zivilgesellschaftliche Akteure, Kunst- und Kulturschaffende, bis hin zu Unternehmen und dem produzierenden Gewerbe. Große Vision ist die Etablierung eines Dresdner Zentrums der Selbstmachkultur.

Das #RW sind wir und unsere Nachbarschaft

Tolle Kunstausstellungen – Vasistas Offspace
www.vasistas-magazine.com

Freie Dresdner Pole Dance Trainingsgemeinschaft
www.minor-pole.de

Kaffeespezialitäten – Kaffanero Kaffee Rösterei
www.kaffanero.de

Zeitgenössische Kunst – In ihren Ateliers
Stephanie Laeger
Christian Rätsch
Tobias Stengel
Ina Weise

Werkstattfreunde
Werkstadtpiraten e.V.

Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi)
Abholstation des LebensWurzeln e.V., des Schellehof und deinHof